Julia Hassler, Christoph Meier, Lara Mechnig und Marluce Schierscher ausgezeichnet

Der Turnverein Schaan präsentierte
eine Showeinlage. (Foto: Alex Hasler)

Bei der Nacht des Sports wurden im SAL in Schaan Liechtensteins Sportler des Jahres gekürt. Es dominierten in allen drei Kategorien  die SchwimmerInnen. Sportlerin des Jahres wurde zum dritten Mal Julia Hassler. Bei den Herren gewann Schwimmer Christoph Meier – auch schon zum fünften Mal. Und den vierten Titel in Serie holte sich das Synchronschwimm-Team Lara Mechnig und Marluce Schierscher.

Mit der Nacht des Sports blickt das LOC jährlich auf die Erfolge und Geschehnisse des vergangenen Sportjahres zurück und lädt dabei alle Akteure des Liechtensteinischen Sports zu einer gemeinsamen Feier ein.

Die Nacht des Sports 2019
Der Galaabend fand am 15. Dezember 2019 im Schaaner SAL statt. Mit einem vielseitigen Rahmenprogramm hat sich das Liechtenstein Olympic Committee LOC bei allen Athleten, Ehrenamtlichen und engagierten Personen des Sports bedankt. Neben einem mehrgängigen Dinner und musikalischen Einlagen war die Bekanntgabe und Ernennung des Sportlers, der Sportlerin und des Teams des Jahres das Highlight des Abends.

Alle Titelverteidiger wieder dabei
Fünf Sportlerinnen, fünf Sportler und drei Teams wurden nominiert. Sie kämpften um die begehrten Titel des Sportler, der Sportlerin und des Team des Jahres. Speziell: Alle Titelverteidiger (Tina Weirather, Christoph Meier und das Artistic Swimming Duett mit Lara Mechnig und Marluce Schierscher) standen zur Auswahl.

Ehrenamtliche des Jahres 2019
Aber nicht nur die Sportlerin, der Sportler und das Team des Jahres wurden an der Nacht des Sports gefeiert. Als Ehrenamtliche wurden Rainer Davida, Elmar Schuchter und Roland Wildi geehrt.

Die Wahl
Im Rahmen der jährlich stattfindenden Nacht des Sports werden der Sportler, die Sportlerin und das Team des Jahres bekannt gegeben und gefeiert. Über die Wahl entscheiden drei Gremien, u. a. auch die Liechtensteinische Bevölkerung, welche online abstimmen kann.

Gewählt werden die Sportlerin, der Sportler und das Team von den Liechtensteinische Sportmedien einem Wahlgremium mit LOC Vorstand, LOC Ehrenmitglieder, PräsidentInnen der Sportverbände, und ehemaligen SportlerInnen sowie nicht mehr aktiven Olympioniken. In einer Publikumswahl beteiligte sich auch die Liechtensteiner Wohnbevölkerung an der Auszeichnung.

Zur Wahl standen 2019 bei den Sportlerinnen Julia Hassler (Schwimmen), Jovana Prvulj (Kickboxen), Tina Weirather (Ski alpin), Fabienne Wohlwend (Motorsport) und Emily Sophie-Negele (Springreiten). Bei den Sportlern wurden Stefan Kaiser (Motorkunstflug), Christoph Meier (Schwimmen), Michele Paonne (Duathlon), Dennis Salanovic (Fussball) und Matthias Kaiser (Motorsport) nominiert. Bei den Teams konnte zwischen Lara Mechnig und Marluce Schierscher (Artistic Swimming), Vital Leuch, Robin Forster, Timo Kranz, Serafin Zünd und Christian Meier (Tennis) sowie Ramona Kaiser und Laura Marxer (Beachvolleyball) entschieden werden.

Das Resultat des Onlinevotings macht 40 Prozent des Gesamtergebnisses aus. Je 30 Prozent entfallen auf die Wahl der Sportmedien sowie der Expertengruppe, die sich aus ehemaligen Sportlerinnen und Sportlern des Jahres, den Olympioniken und weiteren Experten zusammensetzt.

Alex Hasler